Dies war unser Neujahrsgruß…

Lie­be Freun­din­nen & Freun­de der WATERKANT,

2012, 2013 – im mitt­ler­wei­le 28. Jahr­gang ihres Erschei­nens star­tet unse­re Zeit­schrift in das fünf­te Jahr ihrer Selbst­stän­dig­keit als eben­so enga­gier­te wie, dank Eurer Unter­stüt­zung, kon­ti­nu­ier­lich erschei­nen­de „Wäch­te­rin und kri­ti­sche Stim­me der Nord­see­re­gi­on“ (so eine Lese­rin).

Selbst­ver­ständ­lich wer­den wir auch künf­tig „über den Tel­ler­rand“ hin­aus schau­en und uns nach­drück­lich dafür ein­set­zen, dass die Mee­re und ihre natür­li­chen Reich­tü­mer (und ihre Schön­heit) bewahrt wer­den vor Gier, vor Dreck, vor Miss­brauch. Und eben­so selbst­ver­ständ­lich wer­den wir wei­ter­hin mit Eurer soli­da­ri­schen Hil­fe publi­zis­tisch und poli­tisch strei­ten für ein Ende von Aus­beu­tung und der Ver­ge­wal­ti­gung nicht nur der Mee­re, …

inkcinct_2012-308--economic-theory-and-practice

… son­dern erst recht ande­rer Völ­ker und ihrer Men­schen; für radi­ka­le Ände­rung oder Abschaf­fung jener herr­schen­den Ver­hält­nis­se, die sozia­les Elend eben­so ver­ur­sa­chen wie öko­lo­gi­sche Zer­stö­rung.

Den Men­schen hier wie anders­wo, den Mee­ren, ihren Küs­ten und Flüs­sen hel­fen kei­ne schö­nen Wor­te über „green eco­no­my“, die nur als Tün­che für effek­ti­ve­re Aus­plün­de­rung daher kommt und bei Bedarf – das heißt, bei Gefähr­dung des Pro­fits – in blu­ti­ge Gewalt und Krieg mün­det.

In die­sem Sin­ne wün­schen wir Euch allen einen rei­bungs­lo­sen und fröh­li­chen Jah­res­wech­sel sowie Kraft und Mut und Gesund­heit im gemein­sa­men Stre­ben für eine fried­li­che­re, gerech­te­re sowie sozial- und umwelt­ver­träg­li­che­re Zukunft in 2013 und dar­über hin­aus.

Die Kari­ka­tur stammt von dem aus­tra­li­schen Zeich­ner John Ditch­burn (www.inkcinct.com.au), der nicht-kommerziellen Orga­ni­sa­tio­nen wie uns aus­drück­lich die hono­rar­freie Ver­wen­dung sei­ner Car­toons gestat­tet. Dafür bedan­ken wir uns herz­lich.

(Unsere Neujahrsgrüße haben eine gewisse Tradition und manche mögen sie gerne – deshalb hier der Link zu jenen Webseiten altes Formats, die unsere früheren Neujahrsgrüße zeigen.)

Über waterkant

WATERKANT-Redaktion