Polarstern“ beendet Rekord-Expedition

Am heu­ti­gen Mon­tag ist nach 389 Tagen die größ­te Ark­tis­for­schungs­ex­pe­di­ti­on aller Zei­ten erfolg­reich been­det wor­den: Das For­schungs­schiff „Polar­stern“ des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) ist in sei­nen Hei­mat­ha­fen Bre­mer­ha­ven zurückgekehrt. 

Ins­ge­samt 442 Men­schen – Crew­mit­glie­der, Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler, Medi­en­schaf­fen­de – mit 37 unter­schied­li­chen Natio­na­li­tä­ten haben an der „MOSAiC“-Expedition teil­ge­nom­men, die Abkür­zung steht für „Mul­ti­di­sci­pli­na­ry drif­ting Obser­va­to­ry for the Stu­dy of Arc­tic Cli­ma­te“. Neben sie­ben Schif­fen und meh­re­ren Flug­zeu­ge waren  mehr als 80 Insti­tu­tio­nen aus 20 Län­dern an dem Vor­ha­ben betei­ligt. Mehr als ein Jahr lang hat­te der For­schungs­eis­bre­cher sich in der Umge­bung des Nord­pols im ark­ti­schen Eis ein­frie­ren las­sen, war mit der „Gast“-Eisscholle über die Pol­kap­pe gedrif­tet, hat­te Rou­te und Geschwin­dig­keit allein von der Eis­drift, Wind und Strö­mung beein­flus­sen lassen.

Noch nie zuvor hat­te ein Schiff, hat­ten For­schen­de sich so lan­ge und so aus­schließ­lich in extre­mer Käl­te, in ark­ti­schen Stür­men und einer sich stän­dig ver­än­dern­den Meereis-Umgebung auf­ge­hal­ten, um im „Epi­zen­trum des Kli­ma­wan­dels“ (AWI) Daten zu sam­meln, um kom­ple­xe Wech­sel­wir­kun­gen im Kli­ma­sys­tem zwi­schen Atmo­sphä­re, Eis, Oze­an und dem Leben erfor­schen und in Kli­ma­mo­del­len dar­stel­len zu kön­nen. Aus­wer­tung und Ana­ly­se des so erlang­ten Daten- und Pro­ben­schat­zes dürf­te laut AWI „eine gan­ze Genera­ti­on von Kli­ma­for­schen­den beschäf­ti­gen“. Ins­ge­samt kos­te­te die Expe­di­ti­on rund 150 Mil­lio­nen Euro, von denen Deutsch­land etwa zwei Drit­tel über­nom­men hat.

Laut Ankün­di­gung des C. Ber­tels­mann Ver­la­ges arbei­tet Expe­di­ti­ons­lei­ter Mar­kus Rex an einem illus­trier­ten „Log­buch“ der MOSAiC-Expedition, das Mit­te Novem­ber erschei­nen soll. WATERKANT wird dann hier über die­ses Buch berichten.

Sie­he auch: https://www.awi.de/im-fokus/mosaic-expedition.html

Über waterkant

WATERKANT-Redaktion