Weservertiefung – Wie tief noch?

Unter die­sem Titel laden DIE LINKE. Nie­der­sach­sen und DIE LINKE. Bre­mer­ha­ven ein zu einer Fach­ta­gung am Sonn­abend, den 22. Janu­ar 2022, ab 11:00 Uhr im Bre­mer­ha­ve­ner Kli­ma­haus. Die Ver­an­stal­tung ist offen für alle Inter­es­sier­ten, pan­de­mie­be­dingt ist aber eine vor­he­ri­ge Anmel­dung zwin­gend erforderlich. 

Auf der Ver­an­stal­tung sol­len unter ande­rem die Not­wen­dig­keit eines wei­te­ren Aus­baus der Weser sowie damit ein­her­ge­hen­de öko­lo­gi­sche und wirt­schaft­li­che Fol­gen für die Regi­on erör­tert wer­den. Dis­ku­tiert wird laut Mit­tei­lung der nie­der­säch­si­schen LINKEN über bis­he­ri­ge Weser­ver­tie­fun­gen und deren Aus­wir­kun­gen, Aspek­te des Kli­ma­wan­dels wie der Küsten- und Hoch­was­ser­schutz oder die Bedeu­tung für Umwelt­schutz und Bio­di­ver­si­tät. Auch die Wirt­schaft­lich­keit, ins­be­son­de­re gegen­über Hafen­an­la­gen wie Wil­helms­ha­ven und Rot­ter­dam, sowie die Bedeu­tung für die regio­na­le Wirt­schaft und Arbeits­plät­ze wer­den erörtert.

Refe­rie­ren wer­den Annet­te Chap­li­gin vom BUND Weser­marsch, der ehe­ma­li­ge Weser­lot­se Micha­el Urlaub sowie der Umwelt­in­ge­nieur Muh­lis Kocaa­ga, der auch Bre­mer­ha­ve­ner Stadt­ver­ord­ne­ter für DIE LINKE ist. Das Kli­ma­haus hat die Adres­se Am Län­gen­grad 8 in 27568 Bre­mer­ha­ven. Wegen Coro­na – es gilt die Zugangs­be­schrän­kung „2G+“! – muss die Gäs­te­zahl limi­tiert wer­den, wer sich anmel­den möch­te, schrei­be bit­te an den nie­der­säch­si­schen Lan­des­ge­schäfts­füh­rer der Par­tei, Chris­toph Pod­sta­wa – für alle, die nicht teil­neh­men kön­nen, wird die Fach­ta­gung live auf dem Youtube-Kanal der nie­der­säch­si­schen Lin­ken über­tra­gen (und ist dort auch anschlie­ßend abruf­bar). WATERKANT wird auf die­ser Sei­te über die Ver­an­stal­tung berichten.

Über waterkant

WATERKANT-Redaktion