Alternative Hafenrundfahrt wird 40!

Herz­li­chen Glück­wunsch nach Ham­burg: Die seit lan­gem vom För­der­kreis „Ret­tet die Elbe“ e. V. orga­ni­sier­te Alter­na­ti­ve Hafen­rund­fahrt wird in die­sem Jahr – genau: am 7. Mai 2022 – stol­ze 40 Jah­re alt. Aus die­sem Anlass wird in weni­gen Tagen in der Früh­jahrs­aus­ga­be der Zeit­schrift Lun­a­park21 ein aus­führ­li­cher Arti­kel über die Geschich­te die­ser peri­odi­schen Ver­an­stal­tung erschei­nen: Wir prä­sen­tie­ren ihn schon heute.

Holen wir uns die Elbe zurück! – unter die­sem Mot­to mobi­li­sier­ten im Som­mer 1981 jun­ge Leu­te von Gor­le­ben bis Cux­ha­ven gegen den ste­ten Miss­brauch der Elbe und ihre Ent­frem­dung zum Indus­trie­ka­nal. (…) Von Ham­burg aus­ge­hend star­te­te besag­te Schar jun­ger Men­schen … eine mehr­wö­chi­ge Akti­ons­fahrt mit meh­re­ren Dut­zend Schiffen
elbauf- und -abwärts … und erreg­ten nicht nur media­les Auf­se­hen. Aus der viel beach­te­ten, aber ein­ma­li­gen Akti­on wur­de im Fol­ge­jahr die Alter­na­ti­ve Hafen­rund­fahrt als loka­les Ereig­nis, das bis heu­te Bestand hat.“

So beginnt der Bei­trag, den WATERKANT-Redakteur Burk­hard Ilsch­ner mit Unter­stüt­zung der bei­den Hafenrundfahrt-Veteranen Klaus Baum­gardt und Tho­mas Klein­ei­dam (dan­ke!) für das Heft 57 der Zeit­schrift Lun­a­park21 (LP21) geschrie­ben hat. Redi­giert von André Gei­cke und gestal­tet von Joa­chim Römer, wird auf vier Heft­sei­ten beschrie­ben, wie die Hafen­rund­fahrt ent­stand und was sie heu­te bedeu­tet. Das LP21-Team hat uns net­ter­wei­se gestat­tet, den Arti­kel als PDF-Auszug aus der aktu­el­len Aus­ga­be, die gera­de jetzt für den Post­ver­sand vor­be­rei­tet wird, vor­ab hier zu ver­öf­fent­li­chen: Dank auch dafür.

Wir haben in die PDF-Datei * außer Ilsch­ners Arti­kel auch das Inhalts­ver­zeich­nis des LP21-Hefts 57 mit ein­ge­baut, weil wir an die­ser Stel­le mit Nach­druck dafür wer­ben möch­ten, nicht nur die­ses eine Heft zu kau­fen – es kann in die­sen Ver­kaufs­stel­len direkt erwor­ben wer­den –, son­dern am bes­ten gleich ein Abon­ne­ment in Auf­trag zu geben.

* Wiedergabe in Lese-Qualität – im gedruckten Heft sind die Bilder und vor allem die Karte natürlich in erheblich besserer Auflösung zu sehen!

 

Über waterkant

WATERKANT-Redaktion