Einfach zu doof – Rezension

Bon­ner, Ste­fan, und Weiss, Anne: Pla­net Plan­los – Sind wir zu doof, die Welt zu ret­ten?; Mün­chen, 2017; Knaur Ver­lag; ISBN 978-3-4262-1432-9; Preis 16,99 Euro

Man­che Bücher sind ein­fach zu doof, um aus­führ­lich gewür­digt zu wer­den. „Pla­net Plan­los“ ist so ein Buch, auch wenn sein Unter­ti­tel ver­mut­lich das Gegen­teil sug­ge­rie­ren soll: „Sind wir zu doof, die Welt zu retten?“

Das Autoren­paar Ste­fan Bon­ner und Anne Weiß hat­te vor eini­gen Jah­ren einen Star­ter­folg mit einer Samm­lung von Anek­do­ten aus dem Büro­all­tag, die sie unter dem Titel „Genera­ti­on Doof“ ver­mark­te­ten. Mög­li­cher­wei­se gibt es irgend­wo fern­ab der Welt des Rezen­sen­ten die­se Genera­ti­on wirk­lich – mit Geld genug, um den bei­den die­sen Erfolg gön­nen zu kön­nen. Aber statt die Sache damit auf sich beru­hen zu las­sen – Geld erzeugt Gier und Gier frisst Hirn –, haben die bei­den ver­sucht nach­zu­le­gen. Offen­her­zig geben sie preis, in Sachen Planeten- und Mensch­heits­ret­tung eigent­lich „ein lus­ti­ges Buch“ geplant zu haben: „Schließ­lich sind … wir bei­den .. hier auf die­ser Welt, um uns zu amü­sie­ren“. Dann aber sei ihnen klar gewor­den, „dass fast alles Übel die­ser Welt … direkt oder indi­rekt“ mit dem Kli­ma­wan­del zusammenhänge.

Also wil­dern und blö­deln und mokie­ren sich die bei­den nun durch die gesam­te Palet­te der ver­meint­li­chen Übel-Ursachen „von den Umwelt­ver­schmut­zun­gen über die Flücht­lings­wel­len bis hin zur Wirt­schafts­kri­se“ und lie­fern dazu ein Gemen­ge – „kun­ter­bunt“ wäre zu nett – von Zita­ten, Fak­ten und Gerüch­ten. Vie­les ist rich­tig, Weni­ges wirk­lich neu, aber fast alles ist ober­fläch­lich: Nicht ein­mal, wenn es um Geld und Kon­sum oder um Revo­lu­ti­on (die benut­zen das Wort, ohne rot zu wer­den…) geht, fal­len den bei­den Begrif­fe wie Aus­beu­tung, Ent­rech­tung oder gar Pro­fit ein. Dafür mal­trä­tie­ren sie die Leser­schaft mit pre­digt­glei­chen Abso­lut­heits­an­sprü­chen, was man tun darf und was nicht.

Letzt­lich führt das alles zu einer Fra­ge: Ist noch Platz in der Alt­pa­pier­ton­ne? (-bi-)