Hier geht’s zum Gestern !

So fing’s an – mit WATERKANT im Web. Das war (Bild links) die Start­sei­te unse­rer ers­ten Internet-Präsenz im Jah­re 2001. Und selbst damals war das Pro­jekt WATERKANT ja bereits 15 Jah­re alt. Es gibt vie­le Grün­de, das, was uns in die­ser Zeit beschäf­tig­te, auch heu­te noch ver­füg­bar zu hal­ten: Das ist ja einer der Vor­tei­le des Inter­nets, dass „Archi­vie­rung“ durch Scan und Upload ein­fa­cher und damit auch, sofern gewollt, all­ge­mein zugäng­lich wird. Aus die­sem Grun­de haben wir auf die­ser Sei­te eini­ge Links zusam­men­ge­stellt, über die Doku­men­te von frü­her abruf­bar sind. Selbst­ver­ständ­lich set­zen wir vor­aus, dass nie­mand sie unge­fragt kom­mer­zi­ell ver­wer­tet – und das immer die­se Web­adres­se https://waterkant.info als Quel­le genannt wird, wenn irgend etwas aus die­sem Ange­bot kopiert und wei­ter­ver­brei­tet wird. Dan­ke.

Zwar von gestern – jedoch nicht überflüssig…

  • Gegrün­det wur­de das Pro­jekt WATERKANT als Zeit­schrift und Mit­tei­lungs­blatt der 2010 ver­eins­recht­lich auf­ge­lös­ten Mee­res­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on „Akti­ons­kon­fe­renz Nord­see“ (AKN). Wir haben hier eine Sei­te ein­ge­rich­tet, über die aus­ge­wähl­te Mate­ria­li­en aus der Geschich­te die­ser Orga­ni­sa­ti­on (ins­be­son­de­re der Jah­re vor ihrer Web­prä­senz) suk­zes­si­ve zur Ver­fü­gung gestellt und abruf­bar gehal­ten wer­den.
  • =====================
  • Außer­dem bie­ten wir hier einen Link zu einer exter­nen Sei­te, auf der wesent­li­che Tei­le der (sie­he oben) ers­ten WATERKANT-Webpräsenz von 2001 bis 2012 recher­chiert und nach­ge­le­sen wer­den kön­nen. Das erspart es uns, die­se Inhal­te ein­zeln und hän­disch in die­se aktu­el­le WordPress-Installation zu über­tra­gen. ACHTUNG: Dort even­tu­ell noch vor­han­de­ne Bestell-, Ver­wal­tungs­da­ten und For­mu­la­re sind natür­lich nicht mehr aktu­ell und soll­ten bit­te kei­nes­falls benutzt wer­den, dan­ke !!
  • =====================
Das Pro­jekt WATERKANT war und ist his­to­risch undenk­bar ohne den Gra­fi­ker, Schrift­set­zer und Künst­ler Hen­ry Smor­ra (1943-2014), der maß­geb­lich mit für die Grün­dung der Zeit­schrift gestrit­ten und ihre ers­ten Jah­re mit vie­len wert­vol­len Anre­gun­gen berei­chert hat. Hen­ry hat das anfäng­li­che Erschei­nungs­bild des Blat­tes und sei­ne frü­hen Titel-Logos ent­wor­fen sowie jah­re­lang den Kle­be­um­bruch erle­digt.
Und er hat das Pro­jekt immer kon­struk­tiv und kri­tisch beglei­tet.
Unver­ges­sen: Dan­ke, Hen­ry!

Stand: Mai 2020