Archiv des Autors: waterkant

Über waterkant

WATERKANT-Redaktion

Streiks in australischen Häfen

Seit mehr als zehn Mona­ten eska­liert ein Tarif­kon­flikt zwi­schen der aus­tra­li­schen Hafenarbeiter- und See­leu­te­ge­werk­schaft Mari­ti­me Uni­on of Aus­tra­lia (MUA) und dem glo­ba­len Hafen­be­triebs­kon­zern DP World, der – die Abkür­zung steht für Dubai Ports – der Herr­scher­fa­mi­lie des ara­bi­schen Emi­rats gehört. … Wei­ter­le­sen

Container-Allianzen werden aufgemischt

Der Hapag-Lloyd-Konzern, Deutsch­lands größ­te und welt­weit fünft­größ­te Container-Reederei, und ihr jah­re­lan­ger Kon­kur­rent, Däne­marks Groß­ree­de­rei Mærsk, haben über­ra­schend ver­ein­bart, ab Febru­ar kom­men­den Jah­res ein Lini­en­bünd­nis mit Tei­len ihres jewei­li­gen Flot­ten­pools zu betrei­ben. In der Bran­che hat die­se bis­lang unge­wohn­te Form einer … Wei­ter­le­sen

Rotes Meer: Folgenreiche Angriffe auf Schiffe

Die Angrif­fe auf Fracht­schif­fe im Roten Meer haben im Dezem­ber die Anzahl trans­por­tier­ter Con­tai­ner dras­tisch ein­bre­chen las­sen: Das gab Mit­te die­ser Woche das Kie­ler Insti­tut für Welt­wirt­schaft (IfW) im jüngs­ten Monats­be­richt bekannt. Die Trans­port­men­ge lie­ge aktu­ell „fast 70 Pro­zent unter … Wei­ter­le­sen

Nur Wellen und Horizont… – Rezension

  SPIEGEL-Redakteur und Hobby-Segler Olaf Kan­ter beschreibt sei­ne Bezie­hung zur Nord­see und bezieht dabei Posi­ti­on: „Das Meer ein biss­chen schüt­zen und gleich­zei­tig nut­zen geht wohl nicht.“ – Tol­les Buch.

Aufruf zum 33. Meeresumweltsymposium

Nur noch knapp drei Wochen haben enga­gier­te Inter­es­sen­ten Zeit, sich um eine Mit­ge­stal­tung des 33. Mee­res­um­welt­sym­po­si­ums (MUS) Ende Mai in Ham­burg zu bewer­ben. Dar­auf hat das ver­an­stal­ten­de Bun­des­amt für See­schiff­fahrt und Hydro­gra­phie (BSH) kurz vor Weih­nach­ten (erneut) hingewiesen. 

Brake-Studie: Leichtfertiges Zahlenspiel

Nie­der­sach­sens Wirt­schafts­mi­nis­ter Olaf Lies (SPD) will anschei­nend nicht nur die Unter­we­ser gegen den Wider­stand vie­ler Anrai­ner wei­ter ver­tie­fen, son­dern auch den See­ha­fen Bra­ke kräf­tig aus­bau­en. Sowohl die seit lan­gem umstrit­te­ne Bag­ger­or­gie als auch der Hafen­aus­bau wer­den indes mit zwei­fel­haf­ten Argu­men­ten … Wei­ter­le­sen

Ørsted-Konflikt schwelt weiter

Im Kon­flikt der US-Hafenarbeitergewerkschaft Inter­na­tio­nal Longshoremen’s Asso­cia­ti­on (ILA) mit der natio­na­len Nie­der­las­sung des däni­schen Offshore-Windpark-Riesen Ørs­ted US gibt es nach wie vor kei­ne befrie­di­gen­de Einigung. 

Lotsversetzer fordern zugesagte Prämie

Die knapp 500 Lots­ver­set­zer in deut­schen See­hä­fen sind sau­er: Die Gewerk­schaft ver.di wirft dem Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Digi­ta­les und Ver­kehr (BMDV) in einem aktu­el­len Flug­blatt eine „Belei­di­gung der Beschäf­tig­ten“ vor – das Minis­te­ri­um des FDP-Politikers Vol­ker Wis­sing ver­wei­ge­re den See­leu­ten die … Wei­ter­le­sen

HHLA-MSC-Deal: Ein Schritt weiter…

Die Stadt Ham­burg und die welt­größ­te Con­tai­ner­ree­de­rei, der Gen­fer Fami­li­en­kon­zern MSC, sind Ende ver­gan­ge­ner Woche auf ihrem Weg zum geplan­ten Ein­stieg von MSC bei der bis­lang über­wie­gend staats­ei­ge­nen Ter­mi­nal­ge­sell­schaft HHLA einen wich­ti­gen Schritt vor­an gekom­men – aber noch nicht am Ziel. 

Offshore-Lobbyisten machen Druck

Hafen­flä­chen so groß wie 270 Fuß­ball­fel­der müss­ten her, um bis zu 7000 neue Offshore-Windenergieanlagen „mit der Leis­tung von 62 mitt­le­ren Atom­kraft­wer­ken“ bau­en zu kön­nen, mit Anla­gen „so hoch wie der Eif­fel­turm“ und mehr als 100 Meter lan­gen „Hightech-Rotorblättern“ – so … Wei­ter­le­sen

Schweinswale in akuter Gefahr“

Die Schweins­wa­le in Nord- und Ost­see sind bedroht – die Aus­sa­ge an sich ist zwar nicht ganz neu, aber lei­der drin­gen­der denn je. „Obwohl Schweins­wa­le in Deutsch­land unter stren­gem Schutz ste­hen, gehen ihre Popu­la­ti­ons­zah­len auf­grund anthro­po­ge­ner Ein­flüs­se in Ost- und … Wei­ter­le­sen

Warum immer größere Schiffe? – Rezension

  Peter Andrys­zak, als enga­gier­ter Foto­graf und Jour­na­list auch lang­jäh­ri­ger Unter­stüt­zer von WATERKANT, erläu­tert Hin­ter­grün­de des Trends zu immer grö­ße­ren „Mega-Schiffen“ und war­um wir alle die Fol­ge­kos­ten tragen.

Tiefseebergbau stresst Tiefseequallen

Eine Pres­se­mit­tei­lung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Oze­an­for­schung in Kiel berich­te­te Anfang die­ser Woche, dass unter ande­rem durch Tief­see­berg­bau ver­ur­sach­te Sedi­m­ent­wol­ken Tief­see­fau­na wie bei­spiels­wei­se die so genann­te Helm­qual­le der­art stres­sen kön­ne, dass deren Ver­hun­gern nicht aus­zu­schlie­ßen sei. 

Widerstand gegen HHLA-MSC-Deal

In Ham­burg herrscht mas­si­ve „Unru­he“, so nann­te es am Mitt­woch die Frank­fur­ter Rund­schau. Es geht um den geplan­ten Mega-Deal, wonach die Gen­fer Ree­de­rei Medi­ter­ra­ne­an Ship­ping Com­pa­ny (MSC) knapp die Hälf­te der bis­lang über­wie­gend staats­ei­ge­nen Hafen­be­triebs­ge­sell­schaft HHLA über­neh­men soll – aber … Wei­ter­le­sen

Seehäfen: Flaue Zwischenbilanzen

Düs­ter muten der­zeit die aktu­el­len Zwi­schen­bi­lan­zen diver­ser See­hä­fen an. Das kommt aller­dings wenig über­ra­schend – das Bre­mer Insti­tut für See­ver­kehrs­wirt­schaft und Logis­tik (ISL) hat­te ja bereits im Som­mer die­ses Jah­res eher flaue Ergeb­nis­se für die ers­ten drei Quar­ta­le prognostiziert.