Corona & Crewwechsel: Nutzloses Blah-Blah

Ver­tre­ter von 13 Staa­ten haben bei einem vir­tu­el­len mari­ti­men Gip­fel die Lage der See­schiff­fahrt in Zei­ten der Corona-Pandemie erör­tert – und ver­si­chert, die drin­gen­den Pro­ble­me der rund 200.000 in Häfen und auf Schif­fen fest­sit­zen­den See­leu­te anpa­cken zu wol­len. Das sieht der mari­ti­me Online-Report „Splash 24/7“ aus Sin­ga­pur anders – er ätz­te, das Tref­fen sei ein „Mannschaftswechsel-Blah-Blah“ gewe­sen. Wei­ter­le­sen

Promi-Haft“ für Niels Stolberg

Wer pro­mi­nent und gut ver­netzt ist, hat – so scheint es – bes­te Chan­cen, auch im Fal­le einer straf­recht­li­chen Ver­ur­tei­lung glimpf­lich davon­zu­kom­men. In die Serie bekann­ter Bei­spie­le von Zum­win­kel über Mid­del­hoff bis Hoe­neß reiht sich jetzt ein wei­te­rer Name, dies­mal aus der mari­ti­men Wirt­schaft: Niels Stol­berg.   Wei­ter­le­sen

Über Leben und Überleben – Rezension

Stef­fens, Dirk,
und Habe­kuss, Fritz:
Über Leben –
Zukunfts­fra­ge Arten­ster­ben
Pen­gu­in, Mün­chen

zur Rezen­si­on

 

Ein span­nen­des Buch über das Arten­ster­ben als glo­ba­le Öko­kri­se – und über das Mär­chen vom bes­se­ren Kapi­ta­lis­mus.

Was ist dran am (maritimen) Pandemie-Absturz?

Die Pan­de­mie dient, bei allem Ernst der gesund­heits­po­li­ti­schen Lage, oft als Vor­wand für umstrit­te­nes Han­deln oder Unter­las­sen oder für ener­gi­sches Jam­mern – so auch in der mari­ti­men Wirt­schaft. Aktu­ell bekla­gen deren Fir­men, „vor dem Hin­ter­grund der Corona-Pandemie regel­recht abge­stürzt“ zu sein. Der­art dras­ti­sche Aus­drü­cke mah­nen ein genaue­res Hin­schau­en an.  Wei­ter­le­sen

ITF mahnt Klimaschutz an

Unse­re Zukunft hängt nicht nur von der Bekämp­fung des Coro­na­vi­rus ab, son­dern auch davon, dass wir das Pro­blem des Kli­ma­wan­dels wirk­sam ange­hen.“ – Mit die­sen Wor­ten hat die Inter­na­tio­na­le Transportarbeiter-Föderation (ITF), glo­ba­ler Zusam­men­schluss der Gewerk­schaf­ten des gesam­ten Trans­port­sek­tors, ein­dring­lich davor gewarnt, unter dem Vor­wand der Pandemie-Bekämpfung die Kli­ma­po­li­tik zu ver­nach­läs­si­gen.  Wei­ter­le­sen

MSC Zoe“ – Untersuchungsbericht vorgelegt

Zu Jah­res­be­ginn 2019 ver­lor das unter der Bil­lig­flag­ge von Pana­ma fah­ren­de Con­tai­ner­schiff „MSC Zoe“ vor der nie­der­län­di­schen und deut­schen Küs­te ins­ge­samt 342 Con­tai­ner. Ladungs­trüm­mer, Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al, Kon­sum­gü­ter und Pro­duk­te muss­ten von den Strän­den der Inseln und Küs­ten sowie aus dem Was­ser gesam­melt wer­den. Das Auf­räu­men – auf­wän­dig und teu­er – ist bis heu­te nicht abge­schlos­sen. Immer­hin haben die zustän­di­gen Behör­den an die­sem Wochen­en­de ihren vor­ge­schrie­be­nen Unter­su­chungs­be­richt zu die­sem „sehr schwe­ren See­un­fall“ vor­ge­legt.  Wei­ter­le­sen

Fair übers Meer!“: Seeleute besser schützen

Zum heu­ti­gen „Inter­na­tio­na­len Tag des See­fah­rers“, den IMO und UNO seit 2010 jähr­lich aus­ru­fen, for­dert das Bünd­nis „Fair übers Meer!“ in einer Pres­se­mit­tei­lung, die dra­ma­ti­sche Lage der 200.000 See­leu­te auf Schif­fen und in Häfen welt­weit wäh­rend der Coro­na­kri­se zu beach­ten und den betrof­fe­nen Arbei­tern not­wen­di­ge psy­chi­sche und phy­si­sche Unter­stüt­zung zu gewäh­ren.  Wei­ter­le­sen

Giftgasgefahr in Lübecker Bucht

Quel­le: Archiv S. Nehring

Lan­ge Zeit haben deut­sche Behör­den immer wie­der beteu­ert, es habe nach dem Zwei­ten Welt­krieg in deut­schen Gewäs­sern nie­mals Gift­gas­ver­sen­kun­gen gege­ben – „ledig­lich“ weit ent­fernt auf hoher See von Nord- und Ost­see sei­en die­se töd­li­chen Alt­las­ten ver­klappt wor­den. Die­se Behaup­tung konn­te jetzt ein wei­te­res Mal wider­legt wer­den – für die Lübe­cker Bucht.

Wei­ter­le­sen

World Oceans Day & Corona – z. B. Westafrika

Heu­te ist der „Welt­tag der Ozea­ne“: Auf Initia­ti­ve der Ver­ein­ten Natio­nen fand der ers­te World Oce­ans Day im Jah­re 2009 statt und ist seit­dem welt­weit jähr­lich wie­der­keh­ren­der Anlass, einen Blick auf die Situa­ti­on der Ozea­ne und Mee­re zu wer­fen. WATER­KANTs Partner-Organisation „Fair Oce­ans“ nimmt die­sen Tag zum Anlass, auf die beson­de­re Situa­ti­on in vie­len Küs­ten­re­gio­nen der Welt ange­sichts der Corona-Krise hin­zu­wei­sen – am Bei­spiel der Fische­rei­wirt­schaft in West­afri­ka.   Wei­ter­le­sen

Keine Chance für die Elbe

Das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt (BVerwG) in Leip­zig hat heu­te die erneu­te Kla­ge des Akti­ons­bünd­nis­ses „Leben­di­ge Tideel­be“ gegen die neun­te Elb­ver­tie­fung zurück­ge­wie­sen. Die bereits in Umset­zung befind­li­chen Maß­nah­men zur – wie es amt­lich heißt – „Fahr­rin­nen­an­pas­sung von Unter- und Außen­el­be“ sind nach Auf­fas­sung des Gerichts nicht mehr zu bean­stan­den. Das Akti­ons­bünd­nis sprach von einem „Mei­len­stein der Natur­zer­stö­rung an der Elbe“.  Wei­ter­le­sen

Vor 25 Jahren: Nordsee ist mehr als Meer!

Am 27./28. Mai 1995 hat in Bre­men ein Kon­gress unter dem Titel „Nord­see ist mehr als Meer!“ statt­ge­fun­den. Auf Ein­la­dung der „Akti­ons­kon­fe­renz Nord­see“ (AKN) dis­ku­tier­ten meh­re­re hun­dert Akti­ve aus Umwelt­schutz und Mee­res­for­schung über Alter­na­ti­ven zur gesell­schaft­li­chen Unlo­gik des „sat­ter, schi­cker, schnel­ler“ und setz­ten dem trot­zig die For­de­rung „weni­ger. ein­fa­cher. lang­sa­mer.“ ent­ge­gen – ein Mot­to, das fast so klingt, als stam­me es von heu­te, aus Tagen der Klimaschutz- und Anti-Globalisierungs-Proteste: Grund genug, heu­te ein­mal nach­zu­schau­en, was dar­aus gewor­den ist.    Wei­ter­le­sen

WATERKANT fürs Bücherregal: neues Update!

Das bereits seit eini­gen Jah­ren publi­zier­te Ange­bot, eine kom­plet­te Samm­lung aller bis­lang erschie­ne­nen WATERKANT-Ausgaben in gebun­de­ner Form zu erwer­ben, ist jetzt erneut erwei­tert wor­den: Alle bis­he­ri­gen Samm­lun­gen 1986-2016 (sie­ben Bän­de) kön­nen auf Wunsch um einen ach­ten – und lei­der letz­ten – Band der Aus­ga­ben 2017-2019 ergänzt wer­den. Wei­ter­le­sen

European Maritime Day – abgesagt

Es kommt nicht wirk­lich über­ra­schend: Der EU-Kommissar für Umwelt, Mee­re und Fische­rei, der Litau­er Vir­gi­ni­jus Sin­ke­viči­us, hat den dies­jäh­ri­gen „Euro­pean Mari­ti­me Day“ (EMD) abge­sagt – namens der Kom­mis­si­on, der Regie­rung von Irland und des Stadt­rats von Cork, wo das dies­jäh­ri­ge Tref­fen hät­te statt­fin­den sol­len.   Wei­ter­le­sen

Global Ocean Alliance“ – Meeresschutz? Ja, aber…

Laut einer Pres­se­mit­tei­lung des Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­ums (BMU) ist Deutsch­land Anfang die­ses Monats der „Glo­bal Oce­an Alli­an­ce“ bei­getre­ten, einer inter­na­tio­na­len Initia­ti­ve, die „ambi­tio­nier­te Schutz­maß­nah­men für Mee­re und Ozea­ne“ unter­stüt­ze. Aber wer ist die­se Alli­anz?   Wei­ter­le­sen

Corona: ITF und UNCTAD stützen Seeleute

In einer Zeit, in der See­leu­te die Welt in Bewe­gung hal­ten“, dür­fe Covid-19 nicht als Vor­wand die­nen, ihnen die Löh­ne zu sen­ken und ihre Arbeits­be­din­gun­gen zu ver­schlech­tern. – Mit einem ein­dring­li­chen Appell hat sich vor knapp zwei Wochen, unmit­tel­bar vor dem dies­jäh­ri­gen 1. Mai, die Inter­na­tio­na­le Transportarbeiter-Föderation (ITF) an die Welt­öf­fent­lich­keit gewandt.   Wei­ter­le­sen